Blatt-Kunst

Im Herbst haben die Fünftklässler auf dem Schulgelände Blätter von verschiedenen Bäumen gesammelt und sie sorgfältig  in 8 kleine Pressen gelegt. Diese wollten die Naturwissenschaftslehrer nicht gebrauchen, da nicht für jeden Schüler eine solche vorhanden sei und so habe ich sie für Kunst requiriert. Ein paar Wochen später haben wir diese Blätter aufgeklebt, verziert, umrandet, durchgedrückt (Frottage!) und allerhand verschiedenen A4 Blätter gestaltet. Diese haben wir 2 x halbiert und dabei auch den Umgang mit der „Schneidemaschine“ gelernt. Mit kleinen Papierstreifen wurden sie neugeordnet zusammengeklebt, so dass ein Leporello entstand. Das war eine große Herausforderung, die die Schüler wunderbar und mit großem Eifer meisterten! Sie fanden auch wunderbare Titel und freuten sich sehr, ihr Klapp-Buch mit nach Hause nehmen zu können. Im nächsten Herbst – neue Fünfer, neues „Plat-buch!“

 

Dieser Beitrag wurde unter Ist das Kunst oder kann das weg?, Unterricht abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s