Die achte Tür

Am Tag vor Heilig Abend sagt das kleine Mädchen zu seiner Mutter: „Mami, ich wünsche mir zu Weihnachten ein Pony!“ Darauf die Mutter: „Na gut, mein Schatz, morgen gehen wir zum Friseur.“

Veröffentlicht unter Sammelsurium, Witze | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Die siebte Tür

Der Winter

Wenn Blätter von den Bäumen stürzen,
die Tage täglich sich verkürzen,
wenn Amsel, Drossel, Fink und Meisen
die Koffer packen und verreisen,
wenn all die Maden, Motten, Mücken,
die wir versäumten zu zerdrücken,
von selber sterben – so glaubt mir:
es steht der Winter vor der Tür!

Ich laß ihn stehn!
Ich spiel ihm einen Possen!
Ich hab die Tür verriegelt
und gut abgeschlossen!
Er kann nicht rein!
Ich hab ihn angeschmiert!
Nun steht der Winter vor der Tür –
und friert!

Heinz Erhardt

Veröffentlicht unter Fundstücke, Literatur, Sammelsurium | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Die sechste Tür

Heute am 6. Dezember war die Nikolausstimmung im Schulalltag so:

  • Ich musste früher los, als Frühaufsicht an der hinteren Eingangstür hatte ich die Kindlein zu bewachen und nach dem Klingelzeichen reinzulassen. Also setzte ich die Weihnachtsmütze auf, stellte meinen kleinen Lautsprecher auf die Treppe und spielte laute Musik. Ich erwartete eigentlich Reaktionen der Kinder und Jugendlichen, aber als es klingelte, liefen sie alle rein, an mit vorbei, und ich hörte keinen einzigen Gruß!
  • Mit jeder Klasse sprach ich zu Beginn der Stunden über gutes Benehmen. Die meisten guckten mich an, als sei ich verrückt. Ich bin gespannt auf morgen.
  • Im Sekretariat und im Lehrerzimmer ist es temperaturmäßig nur noch mit Jacke aushaltbar. Nun sind irgendwelche Leute auch noch dabei, in den Klassenzimmern die Thermostate abzubauen und die Heizkörper auf „3“ festzustellen. Nach dem Lüften wird es also nicht mehr warm, an den Fensterfronten zieht es außerdem wie Hechtsuppe. Viele Schüler ziehen ihre Jacken nicht mehr aus, wollen in der Hofpause nicht raus und verstecken sich in den Toiletten.
  • Mitten im Unterricht kamen zwei Zehnerinnen als Nikolausinen herein, die Schüler sollten ein Lied singen, dann gab es was aus dem Sack. Nette Idee, jedoch waren die Sechser überfordert, von jetzt auf gleich ein Lied zu singen. (Eine andere Klasse wollte nach der vierten Strophe immer noch weitersingen!)
  • Von zwei Klassen sammelte ich die Hefter zur Benotung ein, von der zahlenmäßig größten Klasse morgen. Dann habe ich 65 Hefter nachzusehen. Vier schriftliche Leistungskontrollen dazu. Ja, bin ich denn verrückt?! Bessere Idee: Noten auswürfeln.! Sechserpasch, tut mir Leid!
Veröffentlicht unter Sammelsurium, Unterricht | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Die fünfte Tür

Was alles an einem 5. Dezember geschah:

2021: Die Besatzung der Taiyo entschied sich zur Umkehr, da ein Unterwant gebrochen war. Was uns erwartete, könnt ihr hier nachlesen.

2014: Der Freistaat Thüringen bekam einen linken Ministerpräsidenten. Er ist es ist immer noch.

2008: Der Artikel Massage-Qual erscheint hier bei Ulletrulle.

1995: Die erste Folge der Harald-Schmidt-Show wird ausgestrahlt.

1977: Das Westfernsehen gibt es in Farbe! Und wo gibt es Farbfernseher?

1952: In London beginnt der große Smog, in den nächsten Monaten sterben etwa 12000 Menschen. (Es gibt davon eine Folge bei „Crown“)

1945: Flug 19 der US Navy verschwindet spurlos. Im Bermudadreieck, welches ab jetzt existiert.

1926: Claude Monet stirbt.

1901: Geburt Walt Disney

1854: In Berlin werden die ersten 50 Litfaßsäulen aufgestellt.

1792: George Washington wird als 2. Präsident gewählt.

1492: Kolumbus landet auf seiner ersten großen Reise in Hispanola. (Liegt doch nicht in Indien)

Veröffentlicht unter Fundstücke, Sammelsurium | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Die vierte Tür am zweiten Advent

Tochter: „ Papa, Papa, ich wünsche mir zu Weihnachten ein Einhorn.“
Vater: „ Sei doch bitte realistisch, Schatz.“
Tochter: „Dann will ich die wahre Liebe finden.“
Vater: „Welche Farbe soll denn dein Einhorn haben?“

Veröffentlicht unter Sammelsurium, Witze | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Die dritte Tür

Jagt bei euch auch ein Termin den anderen? Weihnachtfeier hier, Weihnachtsfeier da. Adventssingen hier und da, Weihnachtsmärkte überall gleichzeitig und der normale Arbeitsalltag. Leistungskontrollen und Hefter einsammeln. Und benoten. Sport nicht vergessen, montags und freitags. Aber schlimm ist das ja nicht, sondern schön. Jedenfalls wenn man nicht erkältet ist. Und kein Glatteis.

Veröffentlicht unter Sammelsurium | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Die zweite Tür

Es schneit und schneit, wie schön! Da es nasser Schnee ist, hat heute Morgen der Handfeger gereicht, um mein Auto fahrtüchtig und mich schneebedeckt zu machen. Das zweite Mal Schnee in letzter Zeit! (Beim ersten Mal hat der Gatte mir Winterreifen aufgezogen, halb fünf in der Frühe!) Erinnert ihr euch noch an die Schnee – Geschichte? Könnte man ja nochmal lesen…

Die vielen Weihnachtsbeleuchtungen im Dorf (und natürlich bei uns) sehen jetzt besonders romantisch aus. Im letzten Jahr sahen wir mit Lichterketten geschmückte Palmen, bunte Lichterschlangen in blühendem Oleander, beleuchtete Masten an vielen Segelbooten und viel Bling-Bling in den Schaufenstern. Niemand trug Weihnachtssocken, trank Glühwein oder aß Gänsebraten. Aber am Strand war viel los.

Veröffentlicht unter Einen Sommer segeln, Sammelsurium | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Die erste Tür

Diese Tür führt uns genau ein Jahr zurück. Auf die Kapverden, nach Mindelo. Sonnenschein, Badewetter, kurze Hosen und barfuß…Wir machten uns bereit, die „Operation Kolumbus“ fortzuführen. Die Karibik sollte unser nächstes Ziel sein. Letzte Einkäufe. Obst und Gemüse vom Markt gut abwaschen und abbürsten, damit wir uns kein Ungeziefer an Bord holen. Tanken mithilfe von Kanistern. Staulisten gut sichtbar aufhängen, damit wir immer wissen, wo was ist. Schlechtwetterproviantkiste verkeilen, Grabbag (Notfalltasche, falls wir in die Rettungsinsel müssen) auffüllen. Wetter checken. Seit Tagen starten die Boote, auch bei hohen Wellen draußen, außerhalb der Bucht. Das setzt uns unter Druck, wir wollen auch los. Was die mit den kleinen Kindern können…. Nochmal essen gehen mit Freunden, Lagebesprechungen und Treffpunkte verabreden, morgen soll es dann losgehen,,

Auch wenn uns der Alltag schon längst wieder eingeholt hat, sind meine Gedanken sehr oft bei den Ereignissen. die genau ein Jahr zurückliegen.

Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

13 erstaunliche Sonntagsdinge

  1. Blankenburg ist ganz anders, als wir bisher vermuteten, wenn wir auf der Durchreise waren.
  2. In der recht großen Touristeninformation gab es zwei Stempel und sehr freundliche Mitarbeiter.
  3. Dort bekam ich zwei neue Abzeichen für meine bis dahin 111 Stempel der HWN.
  4. Die barocken Gärten sind wunderschön und führen zum Schloss hoch, welches dringend saniert werden muss, Schlosshof und Fotoausstellung erstaunten uns.
  5. Um einen weiteren Sonderstempel zu ergattern, gingen wir sogar in die Bundeswehr- Ausstellung im kleinen Schloss.
  6. Die Bergkirche St. Bartholomäus war zum Glück geöffnet, die Stifterfiguren, der Altar und überhaupt die Ausstattung beeindruckten uns sehr.
  7. Eine erste 7km Wanderung führte uns zum Großvater und zum Hamburger Wappen, einen wunderschönen Waldweg auf einem Höhenzug an bizarren Sandsteinfelsen entlang.
  8. Unser nächstes Ziel war die Burgruine Regenstein, die auf einem riesigen Felsen thront.
  9. Auf einem Rundweg durch wunderbaren Wald kamen wir zu den Sandsteinhöhlen und zur Regensteinmühle, die beide wirklich sehenswert und erstaunlich sind.
  10. Mit 8 Wanderstempeln, 5 Sonderstempeln und 1 Geisterstempel war die Sonntagswanderung sehr erfolgreich.
  11. Insgesamt sind wir 17 km gelaufen, ich bin mit meinen Barfußschuhen sehr zufrieden.
  12. Obwohl immer mal dunkle Wolken durchzogen, hatten wir durchweg schönstes Wanderwetter, nur beim letzten Stempel wurden wir nass.
  13. Auf der Heimfahrt stoppten wir am Netzkater und stärkten uns mit Rostbrätel und Bratkartoffeln in einem sehr gemütlichem Ambiente.
Veröffentlicht unter Ausflüge | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Vor der zweiten Yoga – Stunde

Gleich gehe ich mit meiner Lieblingsnachbarin zum Yoga. Das ist die richtige Art. die Woche hinter sich zu lassen und das Wochenende einzuläuten. Noch vor ein paar Jahren habe ich mich köstlich über die Witze darüber amüsiert:

  • Habe im Fitnessstudio meine Kontaktlinsen verloren und währen ich suchte, kamen immer mehr Leute und dazu. Lange Rede, kurzer Sinn: Ich bin jetzt Yoga – Lehrer.
  • Er: „Was muss man eigentlich studieren, um Yoga – Lehrer zu werden?“ Sie: „Matte“
  • Unterhalten sich zwei Fische: „Wie war eigentlich die Yoga-Stunde gestern?“ „Langweilig.“ „Was war das Thema?“ „Sei im Fluss mit dir selbst.“
  • Wenn ein Yogalehrer seine Beine senkrecht nach oben streckt und dabei furzt, welche Yoga Figur stellt er da? Eine Duftkerze.
  • Eine Gruppe Fledermäuse ruht sich in einer alten Scheune aus. Alle hängen kopfunter – bis auf eine – die sitzt aufrecht auf dem Balken. Die älteste Fledermaus fliegt zu ihr rüber und fragt besorgt: „Ist irgendwas nicht in Ordnung mit dir?“ „Nein, alles bestens. Ich hab nur heute keine Lust auf Yoga.“
  • Yogi auf der Kuhweide: „Ooooom.“ Sagt eine Kuh zur anderen: „Beeindruckender Typ. Der versuchts rückwärts.“
  • 90 Prozent aller Frauen, die Yoga-Pants tragen, machen kein Yoga. 100 Prozent aller Männer ist das egal.
  • „Ich mag ja diese Yogaübung, bei der man auf der Couch eine bequeme Position einnimmt und diese unter gleichmäßigem Atmen stundenlang hält.“
  • Wenn ich beim Yoga die Kerze nicht schaffe, mache ich einfach das Teelicht.
  • Wenn jemals eine Yoga – Übung nach mir benannt würde, dann hieße sie „aufgeplatztes Frettchen“
  • Habe beim Yoga heute gelernt, wie man sich nach einem stressigen Tag auf dem Boden zusammenkauert. Die Übung kannte ich.
  • Ich wäre ja gerne die Person, die Yoga macht und sich gesund ernährt, aber ich bin nun mal so eine, die im Bett liegt und Pizza isst.

Veröffentlicht unter Sport, Sprüche, Witze | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen