Quest, quester, Questenberg

Auf die Suche haben wir uns wieder begeben, drei Stempel an einem halben  Tag sollten es werden. Dabei haben wir ganz erstaunliche Entdeckungen gemacht, fast vor der Haustür. (Wir sind wieder in Welten aufgebrochen, die nie ein Mensch vorher gesehen hat  die wir nicht kannten.) Das ist das Gute am Sammeln der Stempel, oder, wie andere meinen, am Stempelterror. 13 km sind den Sonntag bei schönstem Wanderwetter zusammengekommen. Der Karstwanderweg ist wirklich zu empfehlen, er ist sehr abwechslungsreich und an den besonderen Stellen erklären Informationstafeln die geologischen und historischen Besonderheiten. Und Quest hat nun eine andere Bedeutung für uns.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Veröffentlicht unter Ausflüge, Fundstücke | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Zitat zum Wochenanfang #36

„Und immer wird die Welt ein wenig weiter, wenn sich ein Mensch zu einem anderen setzt.“

Erwin Strittmatter

Veröffentlicht unter Literatur, Zitate | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Zitat zum Wochenanfang #35

„If you can dream it,

you can do it.“

Walt Disney

Veröffentlicht unter Zitate | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Hängt so rum

Den Enzianweg wollen wir laufen, einen 7 Kilometer langen Rundweg mit Start und Ziel auf dem Parkplatz in Braunsroda. Auch hier waren wir noch nie, die Hohe Schrecke war mir völlig unbekannt. Natürlich machten wir den kleinen Abstecher zur neuen Hängeseilbrücke über das Bärental. Auf beiden Seiten waren die Picknickbänke belegt, also sind wir einmal hin und wieder zurück. Ich habe nur ein bisschen fotografiert, denn es war mit ein wenig unheimlich. Obwohl darunter nur Wiese war und kein reißender Fluss. Vor mir ging eine Dame an Krücken, so war mein Rückweg ziemlich gemütlich. Meine Mitwanderer grinsten nur, als ich endlich ankam.

Unser weiterer Weg führte durch Streuobstwiesen, die gar nicht enden wollten. Im Frühling, wenn die Obstbäume blühen und die Wiesen grünen muss es hier herrlich sein. Aber auch jetzt im Herbst, bei sommerlichen Temperaturen, war viel zu entdecken. Fransenenzian, etwas versteckt im hohen Gras, Blühendes am Wegesrand und herrliche Ausblicke. Im alten Rittergut dann ein freier Tisch in der Ecke, wartend auf Kaffee und Eisbecher, der dann doch nicht kam, weil inzwischen die Sahne alle war. Dafür lecker Mohnkuchen zum halben Preis. Schöner Sonntag!

Veröffentlicht unter Ausflüge, Familie, Fundstücke | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Spieglein, Spieglein auf dem Feld

Zwischen Himmel und Erde, auf einem Hügel im Nirgendwo spiegelt sich alles. Die Wolken, das Feld, der Horizont, der Betrachter sich selbst, in dieser Landschaft. Von fern sieht es seltsam aus, die Faszination wächst beim Näherkommen und das Erstaunen, was es ist, ist groß. Die Spiegelarche ist noch nicht fertig, auch noch nicht „eröffnet“, doch seit dem Frühjahr waren schon 5000 Menschen hier, sagte die Dame, über deren Grundstück man laufen muss. Sie erklärt uns auch die Ideen dahinter, erzählt von zukünftigen Kunstprojekten und den reservierten Reaktionen der Einheimischen. Hinweisschilder an den Straßen werden noch aufgestellt, so dass man nicht erst in Roldisleben (PLZ 99636) auf die Spiegelarche trifft. Die übrigens aus zwei Schiffscontainern besteht, versetzt übereinander, verspiegelt, mit grandioser Sofa- Aussicht an den oberen verglasten Stirnseiten. Als Schirmherrin wird die Urenkelin von Carl Zeiss, der im Ort geboren und aufgewachsen ist, angegeben, Dr. Kathrin Siebert. Ein Sonnenuntergang, ein Sonnenaufgang oder gar der Sternenhimmel müssen hier grandios zu sehen sein. Ich bin neugierig, was den Besucher hier alles noch erwarten wird.

Veröffentlicht unter Ausflüge, Familie, Fundstücke, Ist das Kunst oder kann das weg?, Sammelsurium | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

So ein Mist

Meine persönliche Liste der verschwundenen und verschwindenen Dinge kann ich nun endlich um einen Misthaufen erweitern. Wir leben zwar auf dem Dorf, aber einen Misthaufen sucht man vergebens. Beim Wochenendausflug haben wir in einem Ort im Nirgendwo (in der Nähe der Hohen Schrecke) sogar zwei gesehen. Es hat nur noch der Hahn obendrauf gefehlt, er hatte gerade andernweitig bei den Ziegen zu tun.

Zur Erinnerung: meine Liste

Veröffentlicht unter Ausflüge, Fundstücke, Sammelsurium | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Gegrillte Wraps

GroßF kündigte an, für das Essen sorgen zu wollen und schickte schon mal ein Video, ob es genehm sei. Nach der Harzwanderung fing er mit den Vorbereitungen an, er hatte alles schon vorher eingekauft und mitgebracht. Mit Hingabe schnippelte, spießte, würzte und grillte er, mischte dann alles und wickelte es ein, dann kam alles noch einmal auf den Grill. Endlich kamen unsere Fisch-Grill-Gefängnisse zum Einsatz, zweckentfremdet. Wir aßen im Garten, alle vier in Jogginghosen, wegen dem Gummizug. Super leckere Wraps, gefüllt mit Grillgemüse, Grillhähnchen und diversen Gewürzen. Schon beim Zwischendurchnaschen leckten wir uns die Finger. Großartig! (Merke: für Grillgut auf Spießen immer 2 nehmen, so hält es besser und lässt sich gut wenden.) Spruch dazu: „Hört mal, die Grillen im Garten, hört sich gut an!“ – „Ah, die grillen, ich habe schon richtig Hunger!“

Veröffentlicht unter Familie, Garten, Rezepte | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Zitat zum Wochenanfang #34

„Der Sommer hat angefangen

und schon neigt er sich dem Ende zu. „

Thomas Mann

 

Veröffentlicht unter Zitate | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Ist es noch weit? Wann sind wir da?

70 km sind es doch geworden, es rollte sich auf dem Kanonenbahnradweg aber auch wunderbar. Die Tunnel waren mir ein bisschen unheimlich, besonders auf dem Rückweg trat ich kräftig in die Pedale. Die letzten 10 km waren die schwersten, wie immer. Ein wunderbarer Tagesausflug.

Ein paar Tage später waren es nur 13 km, allerdings zu Fuß und im Harz. Sehr steil ist es an den Zuflüssen zur Rappodetalsperre ja nicht, doch gibt es kaum noch Schatten auf den Wegen, da die Bäume nur noch kahl herumstehen. Eine Wohltat, wenn doch noch ein paar Waldstücke grün sind. Drei Stempelkästen sind wir abgelaufen und haben am Wegesrand viele Pilze gefunden. Auch an diesem Tag waren wir etliche Stunden unterwegs. Ein wunderbarer Tagesausflug.

Veröffentlicht unter Ausflüge, Familie, Sport | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Zitat zum Wochenanfang #33

„Wer denkt, Abenteuer seien gefährlich,

der sollte es mal mit Routine versuchen:

die ist tödlich.

Paulo Coelho

 

Veröffentlicht unter Zitate | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen