Was ist aus den Vorsätzen geworden?

Der erste Monat des Jahres ist irgendwie vorbeigegangen, ohne dass etwas Besonderes war. Voriges Jahr um die Zeit waren wir kegeln, auf der Boot, beim Cirque du Soleil und im Neanderthalmuseum. Wir freuten uns auf die Winterferien, haben in Brest unser Boot auf Vordermann gebracht, eine Schwiegertochter bekommen und in Schwarzenshof noch Witze über Quarantäne gemacht. Unser besonderes Jahr beginnt ungewiss.

Aber was ist nun aus den diesjährigen Vorsätzen geworden?

  • Wir haben den ganzen Januar keinen Tropfen Alkohol getrunken. Das war gar nicht so einfach, denn manchmal war der „Durst“ sehr gr0ß. Geschafft.
  • Die RunningApp Challenge erfolgreich beenden: Jeden Tag mindestens 30 Minuten gehen, 10 Tage lang. Geschafft.
  • Viel wandern oder spazieren gehen. 106 km sind zusammengekommen in 31 Stunden und 26 Minuten. Geschafft.
  • Etwas Neues: Noch nie waren wir im Januar Pilze suchen, schon gar nicht im heimischen Wald. Austernseitlinge schmecken!
  • Spanisch lernen: Jeden Tag  mindestens 2 Lektionen in der App bearbeiten. Geschafft.

Das „normale“ Arbeiten war ja nicht möglich, doch was an Unterricht möglich ist, strengt alle an. Aufgaben in der Cloud bearbeiten, Videokonferenzen halten und selten in die Schule gehen ist nicht zufriedenstellend. Es bleibt viel und bleiben viele auf der Strecke. Videokonferenzen halten ist auch etwas Neues, doch war es auf keinen Fall ein guter Vorsatz! Eher ein kleineres Übel.

Der viele Schnee dagegen war ganz wunderbar!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Veröffentlicht unter Sammelsurium, Unterricht | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Genauso war der Februar sonst

Erich Kästner

Der Februar

Nordwind bläst. Und Südwind weht.
Und es schneit. Und taut. Und schneit.
Und indes die Zeit vergeht
bleibt ja doch nur eins: die Zeit.

Pünktlich holt sie aus der Truhe
falschen Bart und goldnen Kram.
Pünktlich sperrt sie in die Truhe
Sorgenkleid und falsche Scham.

In Brokat und seidnen Resten,
eine Maske vorm Gesicht,
kommt sie dann zu unsren Festen.
Wir erkennen sie nur nicht.

Bei Trompeten und Gitarren
drehn wir uns im Labyrinth
und sind aufgeputzte Narren
um zu scheinen, was wir sind.

Unsre Orden sind Attrappe.
Bunter Schnee ist aus Papier.
Unsre Nasen sind aus Pappe.
Und aus welchem Stoff sind wir?

Bleich, als sähe er Gespenster,
mustert uns Prinz Karneval.
Aschermittwoch starrt durchs Fenster.
Und die Zeit verläßt den Saal.

Pünktlich legt sie in die Truhe
das Vorüber und Vorbei.
Pünktlich holt sie aus der Truhe
Sorgenkleid und Einerlei.

Nordwind bläst. Und Südwind weht.
Und es schneit. Und taut. Und schneit.
Und indes die Zeit vergeht,
bleibt uns doch nur eins: die Zeit

Veröffentlicht unter Literatur | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Das Montagsding #4

Biete: Fotografie eines Schildes

Suche: Gedanken des Besitzers

 

Veröffentlicht unter Fundstücke, Schilder | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Jetzt weiß ich Bescheid

Mein Minister hat mir geschrieben. Und den anderen 17000 (?) Lehrern. Beeindruckend die Wortwahl , die Satzbildung und die Fülle an hilfreichen unverbindlichen Äußerungen, aus der Praxis für die Praxis sozusagen. Ich reiße eine besonders gelungene Information aus dem Zusammenhang:

„Für eine gelingende Umsetzung dieser erweiterten Maßnahmen ( …Abmilderungs-verordnung… wird in Kürze veröffentlicht…) verweise ich auch auf die Begründung zur geänderten Sondereindämmungsmaßnahmeverordnung.

Ja genau!

Was ich noch vielleicht verstanden habe: Dieser elektronische Brief informiert jetzt die Lehrer, da er ja schon vorher in allen Medien verkündet hat, dass vor Ostern keine Schule sein wird. Mit sehr vielen Vielleichts und Abers und der Versicherung, angestrengt an weiteren Plänen und Verordnungen zu arbeiten, auch mit Praktikern.

Auch wichtig für uns Lehrer: Vergleiche: Mit einer Naturkatastrophe. Einer Flut. Also nicht wir Lehrer, schon gar nicht das Ministerium, sondern Corona.

Schön, dass ich jetzt Bescheid weiß.

 

 

Veröffentlicht unter aktuelles, Unterricht | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Das Montagsding #3

Biete: Foto von einem Schild mitten im Wald

Suche: originelle Erklärung

Veröffentlicht unter Fundstücke, kreativ, Rätsel, Sammelsurium, Schilder | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Das Montagsding #2

Biete: Foto                                      Auf der Wiese am Wald

Suche: Bemerkung                        Die letzten Worte?

Veröffentlicht unter kreativ, Sammelsurium, Sprüche | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Sonntagsspaziergang

Eigentlich war ich schon das ganze Jahr jeden Tag draußen, doch heute war das Gehen im Sonnenschein besonders schön. Obwohl es sich nicht so gut laufen ließ, die Wege waren eisig, uneben und glatt. Heute war auch der letzte Tag der Challenge, 10 Tage lang mindestens 30 Minuten zu wandern. Geschafft. 

Auf den Feldern und Wiesen am Langenberg wurde emsig Schlitten gefahren, vorwiegend von kleineren Kindern, die Eltern standen so rum oder gar zusammen. Auch mit Hunden waren viele unterwegs, ich finde es überhaupt nicht lustig, wenn ich von hinten angesprungen werde. Besser als „Raphael, aus!“ finde ich ja eine Leine, so mitten auf dem Waldweg.

Doch auch nach vielen Tagen Bewegung an der frischen Luft bin ich immer noch nicht richtig fit sondern jedes Mal schweißüberströmt. Außerdem muss ich unbedingt beginnen, wieder Muskeln aufzubauen. Mentale Liegestütze scheinen nicht zu reichen!

 

Veröffentlicht unter Ausflüge, Sport | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Das Montagsding #1

Biete: Foto mit merkwürdigem Motiv, einem Schild oder einem Ding

Suche: passende Überschrift, witzigen Spruch, ungewöhnliche Erklärung, kreative Begründung

 

 

Veröffentlicht unter Fundstücke, Rätsel | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Bilderflut

Langweilt sich eigentlich jemand, wenn er zwangsweise zu Hause bleiben muss? Es ist so viel Zeit, all das zu tun, was man schon immer mal machen wollte… huch, jetzt ist der Tag schon fast rum und ich habe ja gar nichts besonderes gemacht….

Aber endlich habe ich es geschafft, alle meine Handyfotos in den PC zu übertragen. Alle 2661 Fotos, die ich mit dem „neuen“ Smartphone gemacht habe. Ohne den Umweg über Drive und anderes, sondern einfach mit einem Kabel. Verrückt.

(Na gut, ich habe es natürlich nicht allein geschafft. Nicht wie Kriminalhauptkommisar Stich beim Weimarer Tatort, der seinen Bildschirm mit dem Handy abfotografiert und dieses dann im Kopierer ausdruckt. Er will die digitale Taskforce leiten.)

Nun werde ich versuchen, zu ordnen und auch zu löschen. Da habe ich bestimmt eine ganze Weile zu tun.

Meine gute, richtige Kamera liegt verwaist im Regal und ist etwas eingeschnappt. Ob da auch noch Fotos auf dem Chip sind? Oh, und in einem Schubfach gibt es noch die kleine alte Kamera, sollte ich vielleicht mal den Film zum Entwickeln bringen?

Es fehlen mir noch die Aufnahmen der männlichen Kamera, ich soll mal einen Stick hinlegen, auf dem genügend Speicherplatz ist.

Und dann zeige ich hier alle Fotos der letzten drei Jahre! Und die, die noch kommen!

Veröffentlicht unter Sammelsurium | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Schon das ganze Jahr alle Vorsätze eingehalten!

  • Challenge der Runtastic- App locker eingehalten
  • keinen Alkohol getrunken
  • nichts Negatives gesagt
  • Spanisch- Lektionen gemacht
  • Blogbeitrag geschrieben

Da wieder für den Harz sehr viel Verkehr erwartet wurde, sind wir recht früh los, denn gegen 10 Uhr waren wir schon in Königshütte und wanderten los, einen steilen Berg hoch, bei Eis und Schnee, gut, dass ich meinen Wanderstock hatte. Mein erster Stempel des Tages und des Jahres! (Noch nie wanderten wir im Winter im Harz!) Um die Talsperre ging es dann ganz einfach, an der Trogfurter Brücke gab es den zweiten Stempel, am Wasserfall den dritten und einen vierten wieder auf einem Berg. Auch hier wieder ein Tannenwald ohne Nadeln. Inzwischen waren auch ganz schön viel Leute unterwegs, an den Stempelkästen musste man manchmal warten. Verrückt.

Veröffentlicht unter Ausflüge | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen