Love my fender

Immer wieder versuchte ich, diesen einen besonders schmierigen, verdreckten Fender zu säubern. Denn die Stellen am Bootsrumpf, wo wir ihn aufhängten, sahen dann auch schmierig aus. Also schrubben, mit diversen Mittelchen und viel, viel Zeit. Die hat man ja, wenn man unterwegs ist. Dieser Fender weigerte sich aber, sauber zu werden. Ein „Fenderstrumpf“ soll das Verdrecken verhindern, nur sind die Dinger nicht so billig. Also die Stricknadeln glühen lassen und die Wolle aus dem Asia-Laden verarbeitet. Jetzt kann sich der Fender wieder sehen lassen, allerdings ist der Schutz nicht wirklich haltbar, sondern mehr ein Gag. I love my fender!

 

Dieser Beitrag wurde unter kreativ, Musik, Segeln abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s