Eine Backskiste als Geschenk

 Was soll man nur schenken? Über Wochen beschäftigte uns diese Frage. K. baute kurzerhand eine Holzkiste, die mit allerhand Zeug gefüllt werden sollte. Diese Kiste war schwer und groß. Und so laborierten wir an der Füllung und Gestaltung, wie immer kurz vorher. Unter Zeitdruck. Ein Feuer musste her, um das Brenneisen in die Glut zu halten, ein wenig Farbe und Deko drauf, und schon wurde aus dem Kasten eine Backskiste. Erstaunlicherweise hatte ich die Bilderkiste schon zwei Tage vorher fertig, endlich mal wieder ein wenig gescrappt! Und dies schenkten wir nun, alles ordentlich eingewickelt: eine Fotokiste mit gemeinsamen Segelerlebnissen aus 7 Jahren, eine Flasche Apelia-Rotwein (haben wir immer in Griechenland getrunken), eine Flasche Rum, Seemansgarn, die Skipper-Bibel, ein Skipper- Handbuch, Kinderbücher über einen Käptn, einen Fender, Ouzo-Bonbons, ein Knoten-Buch und diverse Kleinigkeiten. Es war jedenfalls nicht möglich, die Backskiste alleine zu tragen. Auch der Kofferraum war damit voll, denn das Geburtstagskind wohnt ja in Dresden. Dort haben wir in einem Vereinsheim direkt an der Elbe gefeiert, mit grandioser Aussicht.

Dieser Beitrag wurde unter Ausflüge, kreativ, Scrapbooking abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s