Wenn das so ist…

Man darf sich nicht zu viel Zeit lassen, sondern muss möglichst vorn vor der noch verschlossenen Tür stehen, abwechselnd Toilette und Getränkestand aufsuchen und sich wieder nach vorne kämpfen. Ganz wichtig: Losstürmen, sobald die Türen geöffnet werden, den Rotwein etwas von sich halten, damit er woandershin schwappt. Geschafft! Opimale Stehplätze, nur eine kleine Frau vor mir, ich kann bequem darübergucken. Wir stehen auch etwas erhöht, da auf dem Fußteil der Absperrung. Noch 90 Minuten, bis es losgeht. Die Messehalle füllt sich langsam. (Übrigens hatten wir auch damals, in Jena, ziemlich weit vorne gestanden)  Superpünktlich rockt der Peter los, seine Band natürlich auch, unermüdlich, ununterbrochen, 3 Stunden lang (wie wir auch schon in der Lokhalle das vorige Konzert zu „Tattos“  erlebt haben). Wir Publikum rocken mit, singen mit, klatschen mit, sind begeistert. Die Songs seiner neuen CD sind alle toll, „Wenn das so ist“ und „Halleluja“ gefallen mir am besten, dann spielen sie die Klassiker, die sie inspiriert haben (bis hin zu Love me tender!) und dann noch die „alten“ Kracher. Per SMS konnte man sich den letzten Song wünschen, zu seiner eigenen Überraschung spielten sie dann „Eiszeit“, aber natürlich war das nicht das wirklich letzte Lied. Denn „über sieben Brücken“ wollten wir alle noch gehen. Grandioser Abend, grandioser Maffay, grandiose Band, grandioses Konzert!

Professionelle Fotos vom Konzert (und das Tourtagebuch) gibt es hier.

Dieser Beitrag wurde unter aktuelles, Musik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s