Nach vielen Jahren zu später Stunde

Wenn ich doch nur wüsste, wer das dort ist? Und das? Die kurze Namens-Erinnerungs-Runde bringt nur bruchstückhaftes Wissen zurück. Doch immer wieder erstaunlich ist, dass die anwesenden Lehrer schon immer so aussahen. Aber auch immer noch. Die „Leute“ aus der Internatsklasse oder die Eisenacher bleiben mir ein Rätsel. Leider ist unsere Klasse das kleinste Häufchen. Aber natürlich das lustigste. Denken wir. Jeder weiß ein kleines Geschichtchen über die anderen. Also führen wir tiefsinnige Gespräche. Ungefähr so :

„Das ist ja Metamorphorie!“ – „Was ist das denn?“ – „Na, wenn ein Leichnam zum Frosch wird!“

„Was, du hast einen Mann?“ – „Ich geh‘ mit der Zeit. Ich will mal Außenminister werden!“

„Ich bin ein ganzes Jahr älter als du!“ – „Ja. Und?“ – „Na ja, ich vermisse immer noch deine Ehrfurcht vor dem Alter!“

„Ich bin Maschinenbauer. Ich arbeite in der Anstalt. 200 Meter von Beate Uhse entfernt.“

„Wenn es Brei regnet, muss man mit dem Löffel da sein!“

„Ich habe bald Silberhochzeit!“ – „Was, du auch?“ – „Ich auch,  und S. auch!“ – „Wie sind auch schon 23 Jahre verheiratet!“ – „Und ich ärgere mich, dass ich mich habe scheiden lassen. Ich kann hier gar nicht mitspielen!“

Dieser Beitrag wurde unter aktuelles, Sammelsurium abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s