Sporadische Fauna

Im Segelurlaub in Griechenland begegneten uns zu Land, zu Wasser und zu Luft verschiedene Tiere. Sie sollen hier erinnert werden.

Seit einigen Jahren ist eine Ente immer mit an Bord. Und diesmal haben sich, obwohl sonst recht scheu, Jürgen und BenGans angefreundet. Auch Tobias spielte immer wieder mit der Ente. Bis seine Mutter sprach: „Mach aus, das machen meine Spiegelneuronen nicht mit!“

Freunde für immer

Freunde für immer

Auch von anderem Federvieh war Jürgen begeistert. Er inspizierte in jedem Dorf die Hühner und nannte sie Broiler.

Als das Toastbrot nach einer Woche nicht mehr wirklich essbar war, warfen wir es nach Hänsel-und-Gretel-Manier über Bord, um den Weg  für das andere Schiff zu markieren. Aus der Luft erfolgte jedoch ein sofortiger Angriff.

hungrige Möwen

hungrige Möwen

Auf den Inseln, aber auch auf dem Festland gab es diesmal mehr Katzen als Hunde. Sie waren eigentlich überall, im Gegensatz zu den Hunden schliefen sie aber nicht mitten auf der Straße.

Gemütliches Plätzchen

Gemütliches Plätzchen

Kommen wir zur Tierwelt des Wassers. Seltsame Wesen sind uns begegnet, sie kamen über das Wasser. Nachtaktive, alkoholvertilgende und Lachlaute ausstoßende Zweibeiner.

Was kommt da?

Was kommt da?

Seelöwen wollten wir uns eigentlich anschauen, aber als wir schon dorthin, wo sie leben, unterwegs waren, gab es nachts Gefechtsalarm und wir stürzten Hals über Kopf los. (Da gibt es noch einen extra Artikel). Aber in einer wunderbaren Bucht konnten wir einen anderen, sehr zutraulichen Wasserplanscher aus der Nähe beobachten:

es beobachtet uns
es beobachtet uns

Dieses Jahr haben wir des Öfteren Delfine gesehen. Zum Beispiel tollten sie beim Ostersonntagssektfrühstück in Sichtweite umher. Und endlich, endlich sind sie auch mit der Sofia geschwommen! (Wenn auch häufiger und mehr mit der Artemis). Das war wunderbar!

Delfin

Delfin

 
Dieser Beitrag wurde unter Katzen, Reisen, Segeln abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Sporadische Fauna

  1. Spiegelneuron schreibt:

    …ich bin mir sicher, du verwechselst da irgendetwas

    Gefällt mir

  2. Spiegelneuron schreibt:

    …lass uns einfach nochmal losfahren, um die Erinnerung aufzufrischen. Wir treffen uns an der Kreuzung.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s