Kennt das noch jemand?

Hoflichtschalter

Hoflichtschalter

Neulich waren wir zum Tag des offenen Denkmals in Büschlebs Mühle. Trotz miserablen Wetters waren doch etliche Leute dort. Auf dem Hof gab es Kaffe und Kuchen und an der Wand diesen Lichtschalter. Als ich Kind war (Ja, da war auch mehr Lametta.), waren diese Schalter normal, jetzt sind sie nur noch in anderen, südlicheren Ländern zu sehen. Genauso wie die Leitungen (egal ob Telefon, Gas, Elektrik) über dem Putz. (Wenn solcher überhaupt vorhanden!) Auch  am Verschwinden in Deutschland sind die Antennen auf dem Dach. War das eine Aufregung: Vater auf dem Dach, dreht die Antenne hin und her, ich am Fernseher: Bild ist da – Ton auch – jetzt wieder nicht – fast – nochmal zurück – , mein Bruder am offenen Fenster, die Informationen hoch schreiend. Aber wenigstens haben wir Westfernsehen gekriegt. Jetzt haben wir mit dem Empfang andere Probleme: Wenn es heftig regnet, versagt die Schüssel. Sie kann wahrscheinlich den Satelliten durch die Regentropfen nicht erkennen. Normalerweise kommt ja nur Mist im Fernsehen, aber, wetten: wenn etwas kommt, was ich unbedingt sehen will – es schüttet wie aus Kannen!

Antennen auf dem Dach

Antennen auf dem Dach

Dieser Beitrag wurde unter Fundstücke, Sammelsurium abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kennt das noch jemand?

  1. Matthias schreibt:

    Den Lichtschalter finde ich gut. Meine Großeltern hatten Lichtschalter zum Drehen, die durfte man nur rechts rum drehen. Die Isolierung der Stromzuleitung vom Bügeleisen sah aus wie gestrickt. (schwarz-weißes Zickzackmuster)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s